Die Nachbereitung ist die kürzeste Phase, insofern ist auch dieser Artikel am kürzesten. Dennoch entscheidet die Nachbereitung über den Überfolg und das große Ziel: Kontinuität, ein regelmäßiges Üben, das dir Freude macht und dich stärkt.

Reflexion – Dein Übtagebuch freut sich über Eintragungen:

Was hat gut geklappt?
Welche Einsichten habe ich gewonnen?
Womit beginne ich die nächste Übzeit?

Ein guter Übabschluss ist gleichzeitig auch Vorbereitung der nächsten Übzeit

Fassen wir noch einmal zusammen, in welchen Phasen du dich wie verbessern kannst:
In Phase 1, dem Einstimmen auf das Üben (grundsätzlich und aktuell) bestehen die größten Möglichkeiten zur Beseitigung von Stolpersteinen. Für mehr Freude. Meine Tipps findest du hier.

In Phase 2, der Vorbereitung, kannst du ganz praktisch schnell viel verbessern, was auch das Üben selbst entlastet. Meine Tipps findest du hier.

Die vier Phasen des Übens selbst und ein gut überlegter Übablauf ermöglicht dir, entspannt in einer Stunde umfangreich weiterzukommen.Meine Tipps findest du hier.

Eine kurze Nachbereitung verfestigt den Überfolg und erleichtert den Einstieg in die nächste Übzeit. Schaffe dir gute Üb-Erlebnisse, dann wirst du gern wieder üben!

Lass dich unterstützen durch die Community (Facebook-Gruppe) und wenn du sofort etwas verbessern willst, empfehle ich dir ein Navigationsgespräch 1:1 mit mir per Zoom oder Telefon. Du kannst es rund um die Uhr hier buchen.

Fröhliches Üben wünscht

Birgit aus Hannover